Alle Beiträge von erbil

7.8.2018: Bilder vom Spielplatz

Einfach nur schön zu sehen: Bilder vom Spielplatz in „Mam Rashan“

09.07.2018: Testbetrieb der Photovoltaik läuft

Großartige Nachrichten aus dem Flüchtlingsdorf: Der Testbetrieb der kürzlich installierten Photovoltaikanlage läuft. Damit wird künftig eine unterbrechungsfreie Versorgung des Flüchtlingslagers „Mam Rashan“ mit Strom sichergestellt.

Die Fotos zeigen Eindrücke vom Bau und den finalen Zustand der Anlage.

  • Montage der Gestelle für die Module

Großer Dank !!! an das engagierte Team von atmosfair in Berlin, von dem wir auch diese Bilder bekommen haben. Das Projekt wurde finanziell gefördert vom Land Baden-Württemberg.

 

 

4.7.2018: „Journal Schwaben“ über Therapeutenausbildung für Mam Rashan

Zwar etwas verspätet, aber immer noch aktuell: Am 23. März 2018 berichtete „Journal Schwaben“, in dessen Einzugsbereich die „Schwäbische Zeitung“ erscheint, über die Ausbildung von Traumatherapeuten im Nordirak. Die Leserinnen und Leser der „Schwäbischen Zeitung“ haben mit ihren Spenden die Finanzierung dieser ungemein wichtigen Hilfe, die direkt den Flüchtlingen im „Flüchtlingsdorf Ruhrgebiet / NRW“ zugute kommt, erst ermöglicht.

Bitte sehen Sie hier ab Minute 13.50: https://www.regio-tv.de/video_video,-journal-schwaben-23-03-2018-_vidid,145272.html

20.6.2018: Einweihung des Spielplatzes

Die Initiatoren des „Flüchtlingsdorfes Ruhrgebiet / NRW“ Jan Jessen, Rudi Löffelsend, Shairzid Thomas und Serdar Yüksel sind in diesen Tagen vor Ort im Flüchtlingsdorf.

Serdar Yüksel schreibt über das Lager „Mam Rashan“, dem das „Flüchtlingsdorfes Ruhrgebiet / NRW“ angegliedert ist: „Mam Rashan inzwischen ein großes Dorf mit 8661 Menschen. Wir haben bewiesen, wie Flüchtlingspolitik heute funktionieren kann, nämlich als Hilfe vor Ort! Das Projekt haben wir Ende 2014 begonnen. Die Grundidee ist es, geflüchteten Menschen durch vernünftige Unterbringung eine neue Heimat zu geben und ihnen zu ermöglichen, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.